Manche Begriffe aus Stellenangeboten, vom Arbeitsmarkt oder in Bewerbungstipps sind uns auf Anhieb nicht geläufig. Was ist gemeint, wenn der „CV“ gefordert wird? Was sind „Softskills“ und was „Hardskills“? Hier einige Erklärungen:

Assessment Center (AC) – Eine Form der Personalauswahl, in dem Bewerber durchaus über mehrere Tage vielfältig auf die Probe gestellt werden, z.B. in Form von Präsentationen, Gruppenarbeiten, Selbsteinschätzung u.v.m.
Blindbewerbung – Eine oft standardisierte Bewerbung ohne Hintergrundwissen von der Firma, bei der man sich bewirbt.
Curriculum Vitae (CV) –  Lebenslauf
Deckblatt   Die oberste Seite einer Bewerbungsmappe, hier findet oft das Foto seinen Platz.
Elektronische Bewerbung – Eine Bewerbung per E-Mail
Floskeln – Zu häufig verwendete Redewendungen
Grußformel  Steht am Ende des Bewerbungsschreibens – die meiste Verwendung findet „Mit freundlichen Grüßen“, darunter erfolgt die Unterschrift.
Hardskills – Fachliche Kompetenzen, Kenntnisse, Berufserfahrung
Initiativbewerbung – Bewerbung aus eigenem Antrieb ohne eine konkrete Stellenausschreibung
Job-Interview  Vorstellungsgespräch
Körpersprache  All das, was nicht in Worten geäußert wird (z.B. Mimik und Gestik) und was Außenwirkung auf andere Personen hat. Lebenslauf  Die möglichst lückenlose Auflistung des beruflichen Werdegangs
Monitoring – Überwachen, Protokolieren und Steuern von Prozessen
Networking – Auf Deutsch “Netzwerken”, Aufbau eines Netzwerkes aus privaten und/oder beruflichen Komponenten
Outplacement  Vom Arbeitgeber finanzierte Beratung von ausscheidenden Mitarbeitern bis zum Abschluss eines neuen Arbeitsvertrages
PDF-Datei – Umwandlung von Dokumenten in plattformübergreifende Formate, der Empfänger sieht die Datei wie im Original, zum Öffnen braucht man einen bestimmten Leser.
Qualifikationsnachweis  Oder auch Kompetenznachweis – Zusammenfassung von Kenntnissen und Qualifikationen
Recruiter  Personalchef, jemand der im Bereich der Personalbeschaffung arbeitet, Personalvermittler Softskills – weiche Eigenschaften“, wie zum Beispiel soziale Kompetenz anderen aber auch sich selbst gegenüber. (Teamgeist, Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit etc.).
Trainee – Hochschulabsolvent, der sich einem Traineeprogramm (unter anderem Schulungen, Seminaren und Veranstaltungen unterzieht).
Upgrade – Aufrüstung, Verbesserung
Verdeckter Arbeitsmarkt – Arbeitsstellen und Jobangebote, die nicht an die Öffentlichkeit gelangen, sondern betriebsintern kommuniziert werden.
Wiedereinsteiger Menschen, die nach einer beruflichen Unterbrechung wieder in das Berufsleben zurückkehren.
Zweiter Bildungsweg – Das Nachholen eines Schulabschlusses, meist in Form von Erwachsenenbildung.

 * Foto: © ra2 studio@fotolia.com