Die Ausbildung ist kurz vor dem Abschluss, das Studium nähert sich dem Ende. Damit rückt der Einstig ins Berufsleben zum Greifen nahe. Haben Sie schon Ihre ersten Stellenbewerbungen auf den Weg gebracht? Oder wollen Sie damit warten, bis Sie es mit einer Urkunde schwarz auf weiß in Händen haben, dass Sie diesen Abschnitt Ihres Lebens hinter sich haben? Wenn Sie Ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, drängt die Zeit.

Wir empfehlen Ihnen, mit Ihrer Bewerbung nicht zu lange zu warten, sondern Ihre Initiativbewerbungen so schnell wie möglich abzusenden.

Die Suche nach dem richtigen Job

Aus Erfahrung empfehlen wir Ihnen die Form der Initiativbewerbung, denn so haben Sie die Chance, sich als einziger Bewerber konkurrenzlos für einen Job zu interessieren.

Wann sollte man mit dem Bewerbungsverfahren beginnen?

Sie müssen davon ausgehen, dass zum Ende der Ausbildungszeiten und zum Semesterende wesentlich mehr Berufsanfänger den Markt erkunden, als noch Wochen davor. Wenn also das Ende der Ausbildung absehbar ist, bewerben Sie sich! Zu diesem Zeitpunkt sollen Sie auch bereits Ihre Bewerbungsunterlagen fertig haben, Beispiele für Berufseinsteiger finden Sie unter anderem hier.

Beispiele für Bewerbungen

Besonders zeitig war Jack aus New Jersey mit seiner Stellenbewerbung bei der NASA am Start. In seinem Bewerbungsschreiben konnte man lesen: „Ich mag neun Jahre alt sein, aber ich denke, ich wäre für den Beruf geeignet. Ich habe fast alle Space- und Alien-Filme gesehen.“ Außerdem würde seine Schwester immer behaupten, dass er ein Allien sei, führt der Junge weiter aus.

Ein multidisziplinäger Designer aus New York hat seinen Lebenslauf als Spiel gestaltet, durch das sich der Personalchef klicken kann. Haben Sie sich schon einmal selbst gegoogelt? Jeder tut das, davon jedenfalls ging ein Franzose aus und schaltete Anzeigen mit den Namen der Direktoren der Firmen, bei denen er gern arbeiten wollte. So konnte man (wenn man den eigenen Namen in die Suchmaschine eingab) diesen oder einen ähnlichen Text lesen: „Hallo Max Mustermann – sich selbst zu googlen macht Spaß. Mich einzustellen aber auch!“

Wenn Sie mit Ihrer Bewerbung erfolgreich sein wollen, sollten Sie insoweit kreativ sein, dass Sie Ihre Texte im Anschreiben nicht kopieren, sondern motiviert und informativ gestalten.

Mit IPSER als Partner erhöhen Sie Ihre Chancen auf Ihren Traumjob deutlich!