Das war schon „immer“ so: Arbeitgeber suchen Arbeitskräfte/Auszubildende und Stellensuchende/Jugendliche bewerben sich. Viele Firmen klagen allerdings verstärkt darüber, dass sie keine Fachkräfte für freie Jobs und keine Auszubildenden finden. Es hat sich dabei aber in den letzten Jahren bei der Suche nach neuen Mitarbeitern einiges geändert. Schon fast selbstverständlich ist die Jobsuche auf Jobbörsen wie xing und vielen anderen. Unternehmen gehen aber auch neue Wege, um ihre Angebote zu freien Stellen zu offerieren. Lesen Sie selbst:

Die sächsische Arbeitsagentur hat eine App auf der Suche nach interessierten jungen Menschen für Ausbildung und Studienplätze im Bereich der Agentur entwickeln lassen, bei der die Bewerber sich in die Rolle eines Geschäftsführers der Arbeitsvermittlung und Personalführung begeben und so einen kleinen Einblick in die Tätigkeit erhalten.

Die Bayerischen Handwerkskammern suchen im Rahmen einer Kampagne Betriebe, die per Handyvideo ihre Ausbildungsplätze über diverse Kanäle ausschreiben. Die Antwort muss per Video-Botschaft erfolgen. Es gibt einen Blog, eine whats-App-Sprechstunde, Kontakt mit realen Azubis u.v.m.

Auch in Jobbeschreibungen ist einiges neu. Da wird bei einem Bilderdienst eine Stellenausschreibung im Java-Script der Seite platziert, wir finden weiterführende QR-Codes in Stellenanzeigen, die Texte und Grafiken werden kreativ. So haben wir Anzeigen entdeckt, in denen Fleischereien fragen „Du willst mit coolen Säuen abhängen?“ (Gesucht werden Azubis zum Metzger). Es werden „eierlegende Wollmilchsäue“ gesucht, Mädchen für alles oder eben keine Alleskönner. Schnell wird aus einer Stellenanzeige ein Marketing-Projekt.

Ganz oldschool haben dagegen zwei Berliner Jungen schon frühzeitig ihrem Wunsch danach, Polizisten zu werden, Ausdruck verliehen. Sie haben eine Flaschenpost auf die Reise geschickt. „Wir lieben Eure Arbeit und wir wissen das es auch Schnell und gefährlich werden kann. Aber Trotz dem wollen wir Polizisten werden.“

Wie gehen Sie auf die Suche nach einem neuen Job Nutzen Sie nur die klassischen Stellenangebote? Oder haben Sie schon einmal den verdeckten Stellenmarkt erkundet? Nicht? Wir zeigen Ihnen, was Sie bisher verpasst haben und beraten Sie!