Nutzen Sie Ihre Chance - jetzt! Jetzt anrufen >
Lebensläufe Initiativbewerbung

Tipps für einen gelungenen Lebenslauf

Sie finden es schwierig, Ihr gesamtes berufliches Leben inklusive Schule und Ausbildung auf nur ein oder zwei DIN A4 Seiten unterzubringen? Das verstehen wir und deshalb haben wir viele Tipps, Muster und Vorlagen für die Bewerbung 2018 für Sie!

Warum muss man einen Lebenslauf erstellen?

Wenn Sie sich um eine Stelle bewerben, muss das Unternehmen wissen, wer bei ihm arbeiten möchte. Also kommen am Anfang persönliche Daten: Vorname und Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und -ort, Nationalität und Familienstand. Sie können oben rechts in der Ecke ein Bewerbungsfoto platzieren. Wenn Sie ein Deckblatt zur Bewerbung erstellen, findet das Foto hier seinen Platz.

Die Auflistung von Ausbildung, Studium und beruflichen Tätigkeiten zeigen dem Personaler, welche Fähigkeiten und Kenntnisse Sie haben. Weitere Angaben wie Zusatzkenntnisse, absolvierte Schulungen und Hobbys runden das Bild ab.

Gestaltung des Lebenslaufs 2018

Nach der Überschrift „Lebenslauf“ erfolgen Ihre Angaben in tabellarischer Form. Je nach Alter und Berufserfahrung erfolgt das chronologisch absteigend oder aufsteigend. Welche Chronologie sollte man selbst wählen? Sind Sie Berufseinsteiger, der gerade erst im Arbeitsleben angekommen ist, fangen Sie bitte bei der Ausbildung an und gehen zu Erfahrungen wie Praktika und Nebenjobs über.

Als alter Hase im Job hat die Ausbildung nicht mehr oberste Priorität, es zählen Ihre Tätigkeiten und Kompetenzen. In diesem Fall fängt man mit der aktuellen bzw. letzten Arbeitsstelle an und gestaltet den Lebenslauf chronologisch absteigend.

Die Form des Dokuments ist meistens zweispaltig. In die linke Spalte kommen Datum und Dauer der Ausbildung/Tätigkeit. (Beispiel: 01/2018 - 03/2018). Diese Angabe wird meistens monatsgetreu gemacht. In der rechten Spalte erfassen Sie folgende Daten: Arbeitgeber, Ihre Tätigkeit und Details zur Arbeit/Ausbildung. Wie ausführlich Sie die Details gestalten, ist individuell. (Sehen Sie sich dazu unsere Lebenslauf-Vorlagen an, die wir Ihnen kostenlos zum Download anbieten.)
Unser Tipp: Behalten Sie immer im Auge, dass der Lebenslauf möglichst die Länge von zwei DIN A4 Seiten nicht überschreiten sollte.

Nach weiteren relevanten Angaben wie Sprach- oder EDV-Kenntnisse, Zusatzfähigkeiten und Hobbys schließen Sie den Lebenslauf mit Datum und Namen, optional mit Ihrer Unterschrift ab.

Formatierung im Lebenslauf

Wie Sie unseren Lebenslauf-Vorlagen entnehmen können, sollte man eine übersichtliche Strukturierung vornehmen. Folgendes Beispiel: Sie beginnen in der rechten Spalte mit Ihrer aktuellen Tätigkeit

Firma Mustermann in Musterstadt
Kauffrau für Büromanagement

und wollen anschließend Ihr Tätigkeitsfeld umreißen. Man kann das natürlich als Fließtext machen:

Firma Mustermann in Musterstadt
Kauffrau für Büromanagement
Führen des Sekretariats, Organisation von Meetings, Marketing-Maßnahmen, Schriftverkehr mit Kunden und Lieferanten

Das ist recht schwierig zu lesen, oder? Wir empfehlen die Gestaltung des Lebenslaufs 2018 in dieser Form:

Firma Mustermann in Musterstadt
Kauffrau für Büromanagement

  • Führen des Sekretariats
  • Organisation von Meetings     
  • Marketing-Maßnahmen
  • Schriftverkehr mit Kunden und Lieferanten

So wird es übersichtlich und überschaubar.

Man kann den CV durch Zwischenüberschriften strukturieren, kann Teile farbig gestalten und die Schrift kursiv stellen oder fetten. All diese Maßnahmen dürfen aber nicht übertrieben werden und die Formatierung und das Layout müssen zu den anderen Bewerbungsunterlagen passen. In dieser Lebenslauf-Vorlage ist alles stimmig und für den Empfänger übersichtlich gestaltet.
Unser Tipp: Verzichten Sie bitte auf ausgefallene Schriftarten, sie können Probleme beim Empfänger verursachen.

Was tut man, wenn der Lebenslauf zu lang wird?

Es ist verständlich, wenn Sie einem künftigen Arbeitgeber all Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse präsentieren wollen. Vieles davon findet aber keinen Platz mehr im Lebenslauf. Damit der CV kein unübersichtliches, überlanges Dokument wird, sollte man zusätzliche Anlagen für die Initiativbewerbung schaffen.

Sie können dafür zum Beispiel ein Kurzprofil erstellen, in dem Sie relevante Fähigkeiten erfassen und bestenfalls den aktuellen Stand benennen. Für viele Berufe ist ein solches Profil ein Muss. Arbeiten Sie zum Beispiel als Software-Entwickler, kann der interessierte Arbeitgeber erkennen, welche Skills Sie mitbringen. Beispiel für die Erstellung eines Qualifikationsprofils. Solch ein Profil kann man für fast jeden Beruf erstellen, sehen Sie sich dazu unsere Vorlagen zum Herunterladen an!

Unser Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Angaben nicht doppeln, vermeiden Sie Wiederholungen in den Teilen Ihrer Bewerbungsmappe.

Lücken im Lebenslauf

Der Lebenslauf ist als Dokument anzusehen und muss wahrheitsgemäß erstellt werden. Falschangaben können - auch bei einem bereits bestehenden Arbeitsverhältnis - eine Kündigung nach sich ziehen.

Nicht jedes berufliche Leben erfolgt gerade und ohne Umwege. Das ist nicht schlimm und passiert jedem von uns. Sie haben die eine oder andere Lücke im Lebenslauf? Kleinere Lücken von bis zu zwei Monaten sind kaum erklärungswürdig. In der Zeit kann man Urlaub gemacht haben oder man hat nicht sofort eine Anschlusstätigkeit gefunden. Ist der Abstand zwischen zwei Angaben länger, sollten Sie darlegen können, was in dieser Zeit war und bereiten Sie sich bitte auf dementsprechende Fragen vor. Wenn Sie zum Beispiel etwas länger gebraucht haben, um eine neue Arbeit zu finden, erklären Sie bei Nachfrage im Vorstellungsgespräch den Grund dafür.

Elternzeit, Pflege von Angehörigen und ein Sabbatical werden nicht als Lücken im Lebenslauf angesehen.

Unser Tipp: Wenn Sie derzeit arbeitsuchend sind, füllen Sie diese Lücke im Lebenslauf mit einer Fortbildung.

Bei uns finden nicht nur Lebenslauf-Muster, sondern für jeden Teil Ihrer Bewerbung eine kostenlose Vorlage. Wir bieten Ihnen Informationen zum Schreiben Ihrer Initiativbewerbung, Ideen für ein passendes Design und Antworten auf viele Ihrer Fragen!


×
Nach
oben