030 208478200
job@ipser.de

Mit einer Initiativbewerbung (i-Bewerbung) in drei Schritten zu Ihrem Traumjob

1. Ein Arbeitsmarktmanager wird Ihnen zur Seite gestellt. Ihre Bewerbungsunterlagen werden für die Initiativbewerbung optimiert.
Keine versteckten Kosten
Es gibt keine versteckten Zusatzkosten und keine zusätzlichen Gebühren. Sie bezahlen nur die erfolgreiche Vermittlung!

2. Automatischer Versand Ihrer Initiativbewerbung anhand unserer Arbeitgeberdatenbank nach Abstimmung mit Ihnen.
Erfolgsgarantie
Unser Honorar wird erst fällig, nachdem Sie Ihren Arbeitsvertrag unterschrieben haben. Keine Rechnung für VGS-Inhaber!
3. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie die ersten positiven Antworten der Arbeitgeber und können daraus den besten Job auswählen.
Preis-Leistungsverhältnis
Wir übernehmen den gesamten Bewerbungsprozess (Schritt 1-3) für Sie, Sie führen nur die Vorstellungsgespräche.

Der Vergleich klassischer Bewerbungen mit unserer Initiativbewerbung (i-Bewerbung)

nur ca.40%
aller freien Stellen sind veröffentlicht

Die klassische Bewerbung

Unter unzähligen Bewerbungen auf eine freie veröffentlichte Stelle sucht sich der Arbeitgeber bei der klassischen Bewerbung nur eine einzige Person heraus, mit der er künftig zusammen arbeiten wird.

ca. 60%
der freien Stellen werden nie veröffentlicht,
sog. – verdeckter Stellenmarkt

Initiativbewerbung

Die Arbeitsstellen auf dem verdeckten Stellenmarkt können Sie nahezu konkurrenzlos mit Ihrer Initiativbewerbung bedienen. Hier suchen SIE aus, mit wem SIE arbeiten möchten!

Muster für Initiativbewerbungen

1.000 MitBewerber/innen (...und Sie) 1 Stelle

Ein/e Bewerber/in (Sie) 1.000 verdeckte Stellen

> 1.000.000
Arbeitgeber E-Mail-Adressen

Sehr oft gestellte Fragen

Welche Vorteile bringt mir die i-Bewerbung?
Mit der i-Bewerbung bewerben Sie sich nahezu konkurrenzlos. Die Bewerbung findet auf dem verdeckten Arbeitsmarkt statt, auf dem immerhin über 60 Prozent der offenen Stellen angeboten werden.
Wie funktioniert die Auswahl und Eingrenzung der Firmen?
Die Auswahl der Firmen ist nach Postleitzahlengebieten und Branchen möglich. Je nach Branchenwahl können wir eine verbindliche Ortseinschränkung nach der ersten Ziffer der Postleitzahl garantieren. Weitere Eingrenzungen prüfen wir individuell.
Welche Unterlagen benötigt IPSER von mir?
Um Sie erfolgreich zu vermitteln, benötigen wir von Ihnen ein Anschreiben, Lebenslauf sowie die letzten zwei Arbeitszeugnisse. Außerdem interessiert uns, ob Sie einen Vermittlungsgutschein besitzen.
Erfährt mein jetziger Arbeitgeber von meiner Bewerbung?
Nein. Höchste Diskretion ist ein Muss! Nur Sie entscheiden, wer Ihre Bewerbung bekommt. Zudem können Sie eine „Blacklist“ erstellen, auf der bestimmte Unternehmen von vornherein ausgeschlossen werden.
Was ist ein Vermittlungsgutschein?
Es handelt sich um einen Gutschein, den die Agentur für Arbeit ausstellt, um hiermit kostenfrei die Leistungen eines privaten Arbeitsvermittlers in Anspruch zu nehmen.
Wer hat Rechtsanspruch auf einen Vermittlungsgutschein (VGS)?
Jeder, der einen Anspruch auf Arbeitslosengeld (min. 6 Wochen arbeitslos) hat, kann einen Antrag auf den sog. VGS von der Agentur für Arbeit stellen.
Entstehen für mich verdeckte Kosten trotz Vermittlungsgutschein?
Nein. Der Vermittlungsgutschein deckt unsere komplette Dienstleistung für eine Festanstellung ab!
Was ist eine private Vermittlung?
Wenn Sie keinen Anspruch auf einen Vermittlungsgutschein haben, so nehmen Sie in diesem Falle eine private Vermittlung in Anspruch.
Wie hoch ist Ihre Investition für eine private Vermittlung?

Sie investieren für Ihre private Vermittlung lediglich 10 Monate lang 10 Prozent Ihres Bruttomonatsgehaltes - aber nur, wenn die Vermittlung erfolgreich war. Weitere Kosten und Gebühren fallen nicht an. Erst 6 Wochen nach Arbeitsbeginn wird die erste Rate fällig.

Wird das Arbeitsverhältnis vor Ablauf dieser 10 Monate beendet (z.B. während der Probezeit), endet für Sie zu diesem Zeitpunkt auch die Ratenzahlung.

Sie können die Vermittlungsprovision in Ihrer Steuererklärung vollständig als Werbungskosten geltend machen.

Wie hoch ist die Provision für eine private freiberufliche Vermittlung?
Hierfür berechnen wir insgesamt zehn Prozent des Brutto-Rechnungsbetrages.
Entstehen weitere Gebühren für mich?
Nein. IPSER arbeitet transparent und erfolgsorientiert. Es entstehen Ihnen keine weiteren Gebühren.
Übernimmt der zukünftige Arbeitgeber die private Vermittlungsgebühr?
Lediglich in Einzelfällen übernimmt der Arbeitgeber die Gebühr für die private Vermittlung. Dafür ist ein Ratenzahlungsmodell vorgesehen (s.o.)
1.921
vermittelte Arbeitnehmer durch Initiativbewerbung

Feedbacks

Kontaktieren Sie unsere vermittelten
Kunden bei XING, LinkedIn um sich auszutauschen.

Ihren Traumjob nicht verpassen –
sich von IPSER helfen lassen

Füllen Sie bitte nachfolgende Felder aus und laden alle für die Bewerbung relevanten Anlagen hoch. Ihre Daten werden mit höchster Diskretion behandelt und dienen nur dem Zweck der Arbeitsvermittlung.

Anrede
Name
E-Mail
Anmerkungen
Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) zu.
Datei hochladen
Mit Absenden des Formulars willige ich in die Verwendung meiner Daten ein und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
Vielen Dank für Ihre Bewerbung!

Zur Prüfung Ihrer Unterlagen benötigen wir bis zu eine Woche.
Wir werden uns unaufgefordert bei Ihnen melden.