Verschiedene Studien haben sich mit der Entwicklung in der IT-Branche beschäftigt. Welche Kräfte werden gesucht? Was kann man verdienen? Was bringt die Zukunft?

Wer jetzt konkrete Zahlen in Bezug auf das Monetäre erwartet, wird enttäuscht sein, denn es gibt keine einheitlich gestaffelten Gehaltstabellen.

Welche Kriterien beeinflussen das Einkommen?

Wie in jeder Branche zählen natürlich die Qualifikationen und Erfahrungen des jeweiligen Mitarbeiters.
Aber auch der Standort der Firma ist wichtig, denn schon allein regional gibt es gravierende Unterschiede. Besonders gut wird in dieser Branche in Hamburg und München verdient.
Die Betriebsgröße ist immens wichtig und natürlich die Nachfrage. Die Zahl der benötigen ITK-Fachkräfte steigt ständig, besonders gefragt sind Software-Entwickler. (Informations- und Kommunikationstechnik wird übrigens sowohl mit „ITK“ als auch mit „IKT“ abgekürzt, und nicht nur in der Schweiz und in England wird daraus „ICT“.)

Generell kann man davon ausgehen, dass das Gehalt bei großen Betrieben am höchsten sein wird. Durchschnittsgehälter für IT-Berater werden auf Beträge zwischen ca. 50.000 Euro und 60.000 Euro jährlich beziffert, bei IT-Leitern bewegen wir uns im Rahmen von über 65.000 Euro bis hin zu 94.000 Euro.

Aber: Man sollte (besonders in dieser Branche) sein Augenmerk nicht „nur“ auf das Bruttogehalt richten, sondern darf auch „Extras“ nicht unterschätzen, die vielfach geboten werden. Besonders zu Buche schlagen sicher die Möglichkeiten im Home-Office zu arbeiten oder einen Dienstwagen zu nutzen, aber auch das oftmals angebotene Equipment wie Smartphones, Notebooks etc. sind nicht zu unterschätzen.

Der Hightech-Verband BITCOM teilte am 10. November 2014 in einer Pressemeldung mit, dass derzeit 41.000 IT-Spezialisten gesucht werden. 16.500 Stellen davon sind in Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation frei, 24.500 Arbeitsplätze gibt es in den Anwenderbranchen. Jeder zweite ITK Unternehmen klagt schon seit längerem über Fachkräftemangel. Vorrangig werden Software-Entwickler mit Fähigkeiten rund um Cloud Computing (53 Prozent der befragten Unternehmen) und Big Data (44 Prozent) gesucht.

Übrigens: Zum Jahresende wird damit gerechnet, dass 953.000 Menschen in Deutschland einen Arbeitsplatz in der IT-Branche haben.

* Foto: © [email protected]