Aufmachung der Initiativbewerbung

Selbstverständlich ist der Inhalt Ihrer Initiativbewerbung das ausschlaggebende Kriterium, ob Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden oder nicht. Aber – wenn alle Bewerbungen gleich aussehen und man als Personalchef zehn, zwanzig oder sogar hundert Bewerbungen sichtet, was bleibt da im Gedächtnis?

Informationen in Ihrer Initiativbewerbung

Jeder Mensch tickt bekanntlich anders, so auch beim Erinnern und Abspeichern von Informationen. Aber einmal rein aus dem Bauch heraus: Wenn Sie zwanzig Bewerbungen gelesen haben, an welche davon erinnern Sie sich? Wahrscheinlich an den Bewerber/die Bewerberin, die verbal und fachlich Ihr Interesse wecken konnte. An die Bewerber, die nicht die üblichen Floskeln verwendet haben, sondern bei denen man merkt, dass sie an ihrer Bewerbung gefeilt haben und diese logisch und verständlich aufgebaut haben.

Ein kleiner Ankerpunkt in der Erinnerung ist aber auch die Aufmachung Ihrer Initiativbewerbung. So können einige optische Gestaltungspunkte dafür sorgen, dass Ihre Stellenbewerbung besser im Gedächtnis bleibt.

Gestaltungsmöglichkeiten bei der Stellenbewerbung

Will man positiv in der Erinnerung des Lesers bleiben, sind unendlich lange Fließtexte kontraproduktiv. Arbeiten Sie mit Absätzen, Einrückungen, Stichpunkten und Unterstreichungen. Vorsicht ist bei ausgefallenen Schriftarten und einem mehrfachen Wechsel der Schriftart innerhalb einer Bewerbungsmappe geboten. Das kann zum einen für den Leser sehr anstrengend sein und zum anderen werden nicht alle Schriftarten (je nach Betriebssystem und Browser) identisch dargestellt.

Sie können aber (wie in unserem Muster) mit grafischen Elementen und ein wenig Farbe arbeiten. So hebt sich Ihre Bewerbung optisch von anderen Bewerbern ab und wird im besten Fall vom Leser positiv abgespeichert.

Kreativität im Anschreiben

Mit einer Initiativbewerbung beweisen Sie bereits, dass Sie aktiv sind und sich Ihrem Profil entsprechend um einen neuen Job bewerben. Wie kreativ darf die Gestaltung ausfallen? Das hängt vorrangig von der Branche ab, in der Sie arbeiten wollen. Als Designer werden Sie sicher schon in der Bewerbung eine erste Arbeitsprobe abliefern können. Das zweite wichtige Kriterium ist, dass eine Stellenbewerbung SIE präsentieren soll und deshalb authentisch sein muss.

Hier finden Sie Beispiele für ausgefallene Gestaltungen:

Das Anschreiben zur i-Bewerbung (Leiter Vertrieb)
Die Erstellung eines Anschreibens zur i-Bewerbung

Wir helfen Ihnen
Arbeit
zu finden

Zufallsmuster

Foto für die Initiativbewerbung verwenden

5 (100%) 1 vote
zum Muster >

CV (Muster) zur Bewerbung als Teamleiter

4 (80%) 2 votes
zum Muster >

Schlicht gehaltenes Deckblatt zur Initiativbewerbung (Beispiel)

4.5 (90%) 4 votes
zum Muster >

Präsentieren Sie gekonnt Ihre Bewerbungsunterlagen

Bewerten Sie diesen Beitrag
zum Muster >

Beispiel eines Qualifikationsprofils zur Initiativbewerbung

1 (20%) 1 vote
zum Muster >

Vorlage Lebenslauf zur Initiativbewerbung (Bereich Logistik)

5 (100%) 1 vote
zum Muster >

Textbeispiel für den Aufbau des Bewerbungs-Anschreibens

5 (100%) 2 votes
zum Muster >

Soft- und Hardskills in einem Qualifikationsprofil erfassen

Bewerten Sie diesen Beitrag
zum Muster >

Initiativbewerbung erstellen - Der Lebenslauf

Bewerten Sie diesen Beitrag
zum Muster >

Die dritte Seite Ihrer Initiativbewerbung (Muster Kurzprofil)

5 (100%) 1 vote
zum Muster >

Wissenswertes über Bewerber (Muster Qualifikationsprofil)

3 (60%) 1 vote
zum Muster >

Das Deckblatt: So präsentieren Sie sich vorteilhaft!

Bewerten Sie diesen Beitrag
zum Muster >

Lücken im Lebenslauf - welche Gründe gibt es dafür?

Bewerten Sie diesen Beitrag
zum Muster >

Ideenreiches Deckblatt (Initiativbewerbung Management)

5 (100%) 1 vote
zum Muster >

Mit dem Kurzprofil wird die Initiativbewerbung übersichtlich

5 (100%) 1 vote
zum Muster >
Nach
oben
Diese Webseite und die verwendeten Online Buchungsmaschinen benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Fur weitere Infos und Widerrufsmoglichkeiten lesen Sie bitte die Datenschutzerklarung.
Einverstanden