Vollständige Bewerbungsmappe zu einer Initiativbewerbung

Vollständige Bewerbungsmappe zu einer Initiativbewerbung

Die wichtigsten Bestandteile der Einleitung der Initiativbewerbung
Hier sehen Sie ein Beispiel zur Gestaltung einer i-Bewerbung: Deckblatt, Bewerbungsanschreiben und CV sind optisch auffällig gestaltet, der Inhalt ist übersichtlich gegliedert.

Der Lebenslauf zur Stellenbewerbung sollte möglichst keine Lücken aufweisen. Im Curriculum Vitae zeigen Sie einem potentiellen Arbeitgeber, welchen beruflichen Weg Sie bis zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung zurückgelegt haben und dieser sollte alles nachvollziehen können.

Jeder von uns hat sicher kleinere oder größere Lücken im Lebenslauf. Das ist normal und menschlich. Bei einer Stellenbewerbung ist es aber wichtig, diese Lücken zu erklären und zu benennen, was man in diesen Zeiten getan hat.

Vielleicht haben Sie Elternzeit gehabt oder Angehörige gepflegt? Oder Sie haben während einer Arbeitslosigkeit Weiterbildungsmaßnahmen absolviert? Natürlich ist es ausreichend, wenn man im Lebenslauf schreibt, dass man arbeitsuchend war. Schönes ist es aber, wenn man diese Zeit produktiv gefüllt hat.

Kleine Lücken von einigen Wochen sind übrigens nicht erklärungswürdig.

Die Zeitangaben im Lebenslauf müssen nicht tagesgenau sein, sollten aber Monatsangaben haben und müssen immer der Wahrheit entsprechen. Zeugnisse und Zertifikate sollten ebenso vorhanden sein.

Im Deckblatt und Anschreiben sollten die Angaben nicht identisch wiederholt werden.