Zeugnisübersicht in der Bewerbung von Berufsanfängern

Zeugnisübersicht in der Bewerbung von Berufsanfängern

Informationen zur Gestaltung einer Zeugnisübersicht
Die Unterlagen zur Initiativbewerbung müssen übersichtlich sein und leserfreundlich gestaltet werden. Wie kann man das erreichen, wenn man viele Zeugnisse, Urkunden und Zertifikate hat? Wir haben Tipps und Beispiele für Sie!

Sie haben das Anschreiben und den Lebenslauf zur Initiativbewerbung fertig und wollen Ihre Angaben mit Zeugnissen und Zertifikaten belegen. Wie gehen Sie dabei am besten vor und wie bereiten Sie Unterlagen so auf, dass ein Personalchef gern hineinschaut und schnell den gewünschten Überblick erhält?

Sie stehen am Anfang Ihres Berufslebens und sind dabei, sich im Job zu etablieren? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Unterlagen leserfreundlich erstellen.

Falls Sie auf Stellensuche sind, kontaktieren Sie uns gerne.

Was ist wichtig bei der Zeugnisauswahl?

Natürlich müssen die Angaben im Zeugnis mit den Daten im Lebenslauf übereinstimmen. Bei Berufsanfängern wird es sich bei diesen Dokumenten in erster Linie um Schul- und Ausbildungszeugnisse handeln, wahrscheinlich werden Praktikumszeugnisse zu finden sein und natürlich die Zertifikate über erreichte Abschlüsse.

Überlegen Sie bitte, was am Wichtigsten für einen potentiellen Arbeitgeber ist.

Falls Sie schon arbeiten bzw. gearbeitet haben, wird das Arbeitszeugnis oder ggf. ein Zwischenzeugnis beigefügt. Es folgen die Unterlagen für abgelegte Prüfungen, wie Bachelor-Urkunden, IHK-Prüfungszeugnisse und das Abitur- oder MSA-Zeugnis.

Wie erfasse ich meine Dokumente?

Sie haben noch viel mehr Unterlagen und möchten dem Arbeitgeber Ihre Kenntnisse (abgesehen von den Angaben im Lebenslauf) nahebringen? Dann erstellen Sie doch eine Zeugnisübersicht (wie in unserem Muster zu sehen ist). Hier können Sie neben dem Datum und dem Namen des Zeugnis-Ausstellers weitere Angaben unterbringen. So zum Beispiel die ausgeübte Tätigkeit oder der Schulungsinhalt. Denkbar und informativ ist auch ein kurzes Zitat aus den angeführten Zeugnissen.

Tipps zur Zusammenstellung der Zeugnisse für Ihre Stellenbewerbung

Vor dem Versand Ihrer Bewerbung sollten Sie noch einige Dinge überprüfen:

  • Gibt es zu jeder Tätigkeit ein Zeugnis? Fehlende Zeugnisse (also Nachweise) können misstrauisch machen.
  • Haben Sie Ihre Unterlagen für den  Versand per E-Mail als PDF abgespeichert und auf die Dateigröße geachtet? (Sie sollte 3 MB nicht überschreiten)
  • Haben Sie Ihre Dateien so benannt, dass ein Fremder erkennen kann, worum es sich handelt?
  • Sie versenden wahrscheinlich nur einen Teil Ihrer Unterlagen und haben alle Zeugnisse und Zertifikate in einer Übersicht zusammengefasst. Bieten Sie in Ihrer Bewerbung explizit an, dass Sie selbstverständlich fehlende Unterlagen auf Wunsch nachreichen werden.