Foto für die Initiativbewerbung verwenden

Foto für die Initiativbewerbung verwenden

Man kann es gar nicht oft genug betonen: Lassen Sie bitte für Ihre Bewerbungsunterlagen Ihre Freizeit- und Hobbyfotos unangetastet. So schön sie sein mögen - es zeugt nicht von Professionalität, wenn man sich einem Arbeitgeber das erste Mal im Freizeitlook präsentiert. Achten Sie bei der Erstellung Ihres Bewerbungsfotos zum Beispiel auch auf passende Kleidung und dementsprechende Accessoires. Das Bewerbungsbild ist der erste visuelle Eindruck, den man als Bewerber/Bewerberin beim Arbeitgeber hinterlässt.

Das Bewerbungsfoto aus Profihand vom Fotografen kann man dann in der üblichen Größe von 4,5 x 6 cm auf dem Lebenslauf und/oder entsprechend größer auf einem gesonderten Deckblatt präsentieren. Man kann dieses Bild gut verwenden:

Man könnte es aber auch noch einmal umgestalten, wir haben zwei Beispiele für Sie. Wie wäre es vielleicht damit:

Oder wie finden Sie diese Version?

Probieren Sie daheim am Rechner verschiedene Möglichkeiten aus (MS Word bietet dazu viele einfache Optionen) und lassen sich dazu von unseren Mustern und Tipps zur Initiativbewerbung inspirieren.

Sie können mit Ihrer eigenen Kreation zur Präsentation Ihres Fotos das i-Tüpfelchen auf Ihre Bewerbung setzen und sich von anderen abheben. So erhöhen Sie die Chance für die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch und die Möglichkeit, einen neuen Job oder eine Ausbildung zu erhalten.